Fasten

Foto: ©cut – Fotolia.com

Fasten bedeutet den freiwilligen Verzicht auf feste Nahrung für einen begrenzten Zeitraum. Erlaubt ist dabei die Zufuhr von kleinen Mengen flüssiger Nahrungsmittel wie Suppe oder eiweißhaltige Getränke. Insgesamt darf aber dem Körper nicht mehr als 500 Kcal Energie durch Nahrung pro Tag zugeführt werden. Fasten hat eine lange Tradition und kann nur aus einzelnen Fastentagen bestehen wie die ursprünglichen christlichen und hinduistischen Fastentage, aber kann in der medizinischen Anwendung auch Fastenkuren über mehrere Wochen beinhalten. ganzen Beitrag lesen


Machen Sie Yoga!

Der Yoga ist in seiner indischen Tradition nicht nur eine Lehre von meditativen und konzentrativen Körperübungen zur Gesunderhaltung, sondern eine umfassende Lebensphilosophie. Inzwischen wird Yoga auch von vielen Leistungssportlern und Künstlern ausgeübt. Viele Elemente des Yoga konnten aber in die europäische und amerikanische Kultur übertragen und inzwischen verzeichnen wir seit vielen Jahren einen ungebrochenen Modetrend für Yoga. Parallel dazu begann man die medizinische Wirkung von Yoga zunehmend auch wissenschaftlich zu untersuchen. Die Ergebnisse dieser Studien weisen Yoga inzwischen als eine hochwirksame medizinische Therapie für eine Vielzahl von chronischen Erkrankung aus.

ganzen Beitrag lesen


Sommer – die perfekte Zeit für ein „vegetarisches Experiment“

Die vollen Gemüse- und Obstkörbe in den Supermärkten und auf Wochenmärkten, vor allem auch mit regionalen Köstlichkeiten, laden ein zu einem vegetarischen Experiment. Unsere Nahrung nimmt einen ganz wesentlichen Einfluss darauf, wie gesund wir sind und wie wir uns fühlen. Auf unserer Internetseite finden Sie zahlreiche Tipps und regelmäßig neue leckere Rezepte, die Sie bei Ihrer gesunden Ernährung unterstützen. Für lebensverlängernde Effekte einer vegetarischen Ernährung gibt es mittlerweile einige gute wissenschaftliche Hinweise, z.B. die Adventist Health Studies. Probieren Sie aus und lassen Sie es sich schmecken!

 


Geben Sie Ihrem Körper und Ihrer Seele mehr Natur!

Die menschliche Entwicklung im Laufe der Evolution hat über Jahrmillionen immer im engen Austausch mit den Bedingungen der Natur stattgefunden. Gene verändern sich nur sehr langsam über viele, viele Jahre und dementsprechend ist unser jetziger Gen-Code immer noch so ausgestaltet, wie er für die natürlichen Lebensbedingungen der letzten Jahrmillionen am optimalsten war. Das bedeutet, die für uns heute so bequemen Lebensbedingungen, wie regelmäßige Mahlzeiten, warme Raumtemperatur, gute Kleidung, nicht mehr Kälte und Nässe ausgesetzt sein und die meiste Lebenszeit in gleichmässig temperierten Räumen zu verbringen, entsprechen nicht genau dem, was entsprechend unserem Gen-Code für uns am gesündesten wäre. Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, dass mehr und mehr wissenschaftliche Studien zeigen, dass es für die Gesunderhaltung und für die Behandlung chronischer Erkrankungen günstig ist, sich natürlichen Reizen verschiedener Art regelmäßig auszusetzen. Im Folgenden werden Beispiele genannt, wie wir die Natur wieder in unseren Alltag zurückholen können.
ganzen Beitrag lesen