Ankunft auf der „ehrenwerten Insel“ und im Land des Ayurveda

Sri Lanka, was auf Sanskrit die „ehrenwerte Insel“ bedeutet, heißt uns um 6 Uhr früh am Flughafen Colombo mit viel Wärme, Grün, Vogelgezwitscher und freundlichen Gesichtern willkommen. Eine Wohltat für unsere wintergeplagten Sinne. Sam von Siddhalepa hat für alles gesorgt. Unser Fahrer fährt uns zwei weitere Stunden die Westküste runter, sicher ans Ziel.

ganzen Beitrag lesen


Die Naturheilkunde Berlin unterwegs nach Sri Lanka

Liebe Leserinnen und Leser der Naturheilkunde-Blogs,

mein Name ist Nicola Mertens, und in wenigen Tagen werde ich mich auf eine Reise nach Sri Lanka begeben. Vor etwa fünf Jahren entdeckte ich eine Lebens- und Gesundheitslehre, die mich seitdem mit immer größerem Interesse fesselt. Auf die Spuren dieser Lehre führt mich meine Reise, auf die ich Sie gern mitnehmen möchte… ganzen Beitrag lesen


Gesund durch den Winter mit Ayurveda

Foto: ©Dessie – Fotolia.com

Im Ayurveda ist der späte Winter die Zeit, in der Agni (Verdauungsfeuer, Stoffwechsel – eines der wichtigsten Prinzipien im Ayurveda), sich zumeist etwas abschwächt. Bei trockener Kälte kann insbesondere das Vata-Dosha zunehmen. Das spüren Menschen mit Gelenkproblemen oft in einer Zunahme von Schmerzen.

Achten Sie jetzt ganz besonders auf wärmende Kleidung und auf eine Ernährung, die von innen wärmt und Ihr Verdauungsfeuer gut unterstützt. Eine wirksames und leckeres ayurvedisches Hausmittel, das Sie bei allen Vata-Störungen verwenden können (auch bei Schlafstörungen) und das sich leicht und schnell zuhause zubereiten lässt, ist die warme Gewürzmilch. Hier geht’s zum Rezept: ganzen Beitrag lesen


Größer, internationaler, wissenschaftlicher: VegMed 2014

Mehr als 500 Besucher zog es am 29. November 2014 zum VegMed Kongress, der europaweit größten Fachkonferenz zu vegetarischer Ernährung und Medizin. Ab 9 Uhr früh strömten an diesem Samstag die über 500 Teilnehmer – darunter Ärzte, Ökotrophologen, Wissenschaftler und andere Gesundheitsexperten sowie mehr als 200 Studierende – in den Henry Ford Bau der Freien Universität Berlin um sich rund um’s Thema Vegetarismus auszutauschen. Die Mitarbeiter bei der Anmeldung hatten alle Hände voll zu tun! ganzen Beitrag lesen


Fasten

Foto: ©cut – Fotolia.com

Fasten bedeutet den freiwilligen Verzicht auf feste Nahrung für einen begrenzten Zeitraum. Erlaubt ist dabei die Zufuhr von kleinen Mengen flüssiger Nahrungsmittel wie Suppe oder eiweißhaltige Getränke. Insgesamt darf aber dem Körper nicht mehr als 500 Kcal Energie durch Nahrung pro Tag zugeführt werden. Fasten hat eine lange Tradition und kann nur aus einzelnen Fastentagen bestehen wie die ursprünglichen christlichen und hinduistischen Fastentage, aber kann in der medizinischen Anwendung auch Fastenkuren über mehrere Wochen beinhalten. ganzen Beitrag lesen